13.03.2018 | ARCHITEKTUR

Häuser für die Seele

In der südlichen Steiermark wurden unter dem Namen PURESLeben zehn Ferienhäuser neu-, um- oder ausgebaut. Jedes von ihnen ist an einem anderen Ort - jeweils besonders schön gelegen und gestaltet...

Als Kind hatte Dietmar Silly ein Faible für Baumhäuser und Höhlen, die er sich rund um den Bauernhof seiner Eltern im Wald baute oder buddelte. Seit zehn Jahren verwirklicht er nun seine Träume auf einem ganz anderen Niveau: An besonders schönen Stellen in der südlichen Steiermark hat der gelernte Kellermeister unter dem Namen PURESLeben bislang zehn Ferienhäuser neu-, um- oder ausgebaut.

Mit Abstand vom Alltag sollen sich Gäste hier unter dem Motto „Nichts müssen, alles können" in ihrem komfortablen Zuhause auf Zeit fallen lassen. Je nach Lage, Größe und Ausstattung hat jedes Gebäude sein spezifisches Wohngefühl und bietet aus unterschiedlichen Perspektiven unverbaubare Ausblicke auf Wiesen, Wälder und Weinberge inmitten einer hügeligen Landschaft. Dennoch sprechen alle Lagen- und Premiumhäuser eine ähnliche Sprache – die von Dietmar Silly. „Beim ersten Projekt habe ich es mit einem Architekten versucht", blickt er zurück. „Aber das passte nicht so recht; dann habe ich es selbst versucht." Seither verlässt er sich bei jedem neuen Objekt auf sein persönliches Stilempfinden, holt sich für die Umsetzung seiner Ideen jedoch erfahrene Baumeister und Handwerker aus der Region hinzu und lässt sich lediglich bei der Innenausstattung von den Neuen Wiener Werkstätten beraten.

Das Resultat sind stimmige Kombinationen aus Tradition und Moderne wie das Stadl in Altenbach. Hunderte Jahre alt ist der historische Teil, bei dem die Wände aus dunklem Holz und grobem Naturstein erhalten blieben und jetzt das gemütliche Schlafzimmer sowie ein modern ausgestattetes Bad beherbergen. Angebaut wurde ein lichter Wohn-Essraum mit offener Küche und bodentiefen Glasfronten, davor eine Holzterrasse mit Pool und Panorama-Sauna. Ein tatsächlich einzigartiges Haus, das im Sommer genauso herrlich zu bewohnen ist wie im Winter...

Oberhalb dessen wurde im Sommer 2017 das "Landhaus Altenbach" fertig. In seinem Fall galt es, beim spießigen Bestandsgebäude Dachüberstände sowie biedere Holzbalkone zu entfernen und das Innere komplett zu entkernen. Das Erdgeschoss nimmt nun ein großzügiger Wohnraum ein, in der Etage darüber liegen oberhalb von dicken Balken und mit einer Art Brücke verbunden Schlaf- und Badezimmer. Besonderheit ist hier sägeraues, helles Holz als Verschalung bis zum offenen Giebel und eine frei stehende Badewanne. Farblich perfekt passen sowohl Vorhänge aus schwerem Bauernleinen, als auch abstrakte Bilder. Hingucker mit Patina sind alte Körbe, Kiepen, Flaschen oder bäuerliche Möbelstücke, die Dietmar Silly in Abbruchhäusern oder auf Flohmärkten in der Gegend entdeckt.

Anders als mit offenen Augen kann er nämlich nicht durch seine Heimat fahren. Kein Wunder, dass ihm weiterhin interessante Bauten für eine Erweiterung von PURESLeben begegnen. So soll zeitnah in einer kleinen angeschlossenen Landwirtschaft eigener Käse und Speck produziert oder frisches Brot gebacken werden. Gäste kommen so nicht nur in den Genuss regionaler Produkte, die in jedem Ferienhaus auf sie warten, zusätzlich können sie diese im Hofladen kaufen, darunter auch die Weine der Familie Silly. Rund 50.000 Flaschen Welschriesling, Weißburgunder, Muskateller, Morillon, Sauvignon Blanc und Zweigelt erzeugt sie pro Jahr, außerdem naturreinen Trauben- und Apfelsaft, Edelbrände, Kernöl und Apfelessig. Kleinod für Verkostungen ist Sillys Kuchl: ein kleines, uriges Steinhaus inmitten von Reben direkt an der Grenze zu Slowenien. Auf einem rustikalen Herd kocht Dietmars Bruder Gerald hier von April bis November regelmäßig nach Traditionsrezepten – eine Gelegenheit für PURESLeben-Gäste, an langen Tischen miteinander ins Gespräch zu kommen. Ansonsten können sie während ihres Urlaubs unter dem Motto „Allanig sein und doch guad versorgt" ungestört für sich sein, jeder in seinem eigenen schön gelegenen und besonders gestalteten Refugium.

www.puresleben.at

 zum kompletten Artikel auf muenchenarchitektur.com »

Bad im Landhaus Altenbach | Foto: puresleben.at