14.06.2018 - 01.07.2018 | Architekturfestival

MakeCity Festival 2018

MakeCity 2018 – Berlin Remixing | Stadt neu gemischt ...

...ist das internationale Festival für Architektur und Andersmachen in Berlin. An 17 Tagen stehen in mehr als 120 Ausstellungen, Workshops, MakeCity Open Stadtführungen und Studio Talks neue Perspektiven und Projekte zu Stadt andersmachen und urbane Alternativen auf dem Programm. In einer neuntätigen Konferenz kommen Expert*innen für Stadterneuerung im Festivalzentrum zusammen.

MakeCity ist in und aus der aktuellen Berliner Situation entstanden. Berlin, als eine impulsgebende europäische Metropole, die sich stetig rasant auf allen Ebenen verändert – regierungspolitisch, zivilgesellschaftlich, räumlich wie auch architektonisch – ist damit Rahmen und Bühne für den entschieden bereichs- und disziplinübergreifenden Ansatz des Festivals.

Alternativen aufzeigen und Diskurse öffnen
In ganz Europa hat die Finanzkrise zu einem grundlegenden und konzeptuellen Neudenken über die Rolle der Bevölkerung geführt. Die Austerität hat die sozialen und öffentlichen Dienstleistungen drastisch zusammengekürzt, dies führte zu einem neuen Niveau zivilgesellschaftlichen Engagements und mit ihm zu alternativen ökonomischen Modellen für Stadterneuerung und urbaner Resilienz.

Berlins neue Regierungskoalition hat eine klare soziale Agenda festgeschrieben – einschließlich weitreichender Ziele für den sozialen Wohnungsbau und die Wiederbelebung der Berliner Mischung. Bezirksverwaltungen reagieren auf die Immobilienspekulation in der Stadt mit dem Rückkauf und Schutz von Wohnungsbauten, Großbaustellen werden in Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Initiativen entwickelt. Dies alles sind Beiträge für mehr gesellschaftliche sowie kulturelle Interaktionen und partizipative Produktions- und Gestaltungsprozesse. MakeCity bietet eine Plattform für den internationalen Austausch, möchte neue Bündnisse zwischen Stadtbewohner*innen, Kommunen, Architektur und progressiver Stadtplanung schaffen. MakeCity thematisiert Wege zu einem Gesellschaftsvertrag zu urbanem Wandel. Ziel des Festivals MakeCity ist von daher, Brücken zwischen oft stark polarisierten Positionen zu bauen. Der transdisziplinäre Diskurs zwischen zahlreichen Akteur_innen soll internationale Alternativen zu einer auf Top-Down versus Bottom-Up reduzierten Sicht auf alternative Stadtgestaltung aufzeigen.

Internationale Impulse für Stadterneuerung
Das MakeCity Programm entsteht in Kooperation mit zahlreichen Partner*innen entlang von drei Themensträngen: Strukturen & Prozesse  – Innovative Systeme der Stadtgestaltung, Prozesse in der Partizipation und regenerative Kreisläufe für Materialien in der Architektur; Urban/Natur – städtische Umgebung und Natur verbinden; Architektur & Raum – innovative Wohn- und Arbeitsformen und Projekte, die Verbrauchsmodelle und -materialien aufmischen. Beispiele internationaler Impulse staatlicher, zivilgesellschaftlicher und privatwirtschaftlicher Stadterneuerung bringt das europäische Netzwerk in das MakeCity Programm mit ein.

Ihre inhaltliche Zusammenführung finden stadtweite Veranstaltungen von MakeCity Open, Studio Talks und Urban Hubs im Festivalzentrum. MakeCity gibt außerdem dem Tag der Architektur am 23. und 24. Juni 2018 in Berlin einen besonderen Rahmen.

 

Veranstaltungstermin / -dauer 14.06.2018 - 01.07.2018
Veranstaltungsort / Treffpunkt
Berlin
Berlin / verschiedene Orte