Dictator macht Schluß mit knallenden Türen

Ob Geschäftsreisende, Urlauber, Tagungsteilnehmer, Erholungssuchende oder sonstige Gäste: Sie alle sollten in der Zeit, die sie im Hotel verbringen, Ruhe finden, abschalten und auftanken können – und das trotz höchst unterschiedlicher Tagesrhythmen der jeweiligen Besucher.

Knallende Türen werden hierbei als extrem störend empfunden und überschatten die vielen anderen angebotenen Annehmlichkeiten höchst negativ. Hier nutzen auch isolierte Fenster, gute Matratzen, ein Zimmer zum Wohlfühlen nichts: der Gast fühlt sich gestört, wird möglicherweise aus dem Schlaf gerissen, kann nicht mehr einschlafen. Der Erholungsfaktor wandelt sich zum Streßfaktor.

Knallende Türen gibt es so gut wie in jedem Hotel:

‐ Brandschutztüren mit Federbändern, wie sie sich an den Zugängen zu Tiefgaragen, Heizräumen etc. befinden

‐ Zimmer‐ oder Außentüren, die durch Luftzug, Unachtsamkeit oder einen schlecht eingestellten Obentürschließer zuknallen

DICTATOR Türdämpfer lösen dieses Problem ebenso einfach wie zuverlässig. Und sie haben noch einen weiteren positiven Nebeneffekt: sie reduzieren den Instandhaltungsaufwand und den damit verbundenen Ärger, denn zuknallende Türen führen nicht selten zu Glasbruch, Beschädigungen an Türzargen und Bändern oder auch der Tür selbst.

Die Türdämpfer sind in verschiedenen Modellen, Farben und Oberflächen lieferbar, so daß sie sich homogen in die Umgebung einfügen. Eine nachträgliche Montage ist problemlos möglich. Für Brandschutztüren gibt es eine spezielle zugelassene Ausführung.

Eine einzelne Tür kann den Gesamteindruck eines Sterne‐Hotels negativ beeinflussen. Mit einem DICTATOR Türdämpfer kehrt Ruhe ein, die Tür verschwindet wieder „hinter die Kulissen“ und wird vom Gast überhaupt nicht wahrgenommen ‐ wie beispielsweise im Hotel Kollektur in Zellertal/Zell | Dictator
Informationsmaterial anfordern

Projektinformationen