Röntgen in bleifreien Räumen

Effektiver Strahlenschutz, etwa im medizinischen Bereich, lässt sich auch ohne das in vielerlei Hinsicht kritische Material Blei erreichen. Die Spezialgipsplatte Knauf Safeboard bietet hier auch vollkommen bleifrei jegliche Sicherheit in Kombination mit sämtlichen Vorteilen moderner, leistungsfähiger Trockenbaukonstruktionen.

Wo in Arztpraxen und Krankenhäusern Röntgendiagnosetechnik zum Einsatz kommt, ist eine entsprechende Abschirmung der Strahlung zu den Nachbarräumen notwendig. Die Dicke der Schutzschicht hängt dabei von der Röhrenspannung des Röntgengerätes ab. Immer noch kommen hier Konstruktionen mit Blei als Strahlenschutz zum Einsatz, obwohl es längst ökologisch vorteilhaftere, aber ebenso leistungsfähige Alternativen gibt.

Zur Erinnerung: Bei Blei handelt es sich um ein giftiges Schwermetall, das in der Handhabung, spätestens aber bei der Entsorgung Probleme aufwirft. Sein hohes Gewicht macht neben der Verarbeitung auch die Planung nicht einfacher und kann spätestens bei Sanierungsprojekten, wenn es auf das Flächengewicht ankommt, zu Diskussionen mit dem Statiker führen. Und schließlich unterliegt der Rohstoff Blei preislich hohen Schwankungen. Kostensicherheit sieht anders aus.

Dabei lässt sich wirksamer Strahlenschutz viel einfacher auch ohne Blei herstellen. Das beweist Knauf seit Jahren mit Knauf Safeboard. Die Spezialgipsplatte GKF mit dem markanten gelben Plattenkern bietet neben effektivem Strahlenschutz die von Trockenbaulösungen gewohnten Eigenschaften wie geringes Gewicht, höchste Gestaltungsfreiheit, Belastbarkeit und Wirtschaftlichkeit. In Wänden, Decken und Vorsatzschalen ist Safeboard so flexibel einsetzbar wie jede Gipsplatte. Sie kann also gebogen, gefräst und gefaltet werden und eröffnet damit auch gestalterisch alle Spielräume. Als Feuerschutzplatte mit sehr guten Schallschutzeigenschaften bietet sie zudem bauphysikalisch einen hohen Zusatznutzen.

Ein erheblicher Vorteil – besonders interessant in der Sanierung und Modernisierung – ist das geringe Flächengewicht. Eine einlagig mit Safeboard beplankte insgesamt 75 mm dicke Trennwand mit einem Bleigleichwert von 1 mm und einer angenommen Röhrenspannung von 100 kV wiegt mit rund 39 kg/m² nur den Bruchteil einer massiven Wand mit gleichen Leistungseigenschaften. Zum Vergleich: eine Betonwand würde 80 mm erfordern bei 184 kg/m² und eine gemauerte Ziegelwand sogar 120 mm Wandstärke mit einem Gewicht von 216 kg/m².

Wo kommt Safeboard zum Einsatz und was leisten die Konstruktionen? Über 80 Prozent aller Röntgengeräte arbeiten mit Röhrenspannungen in einem Bereich von 70 kV bis 125 kV. Knauf bietet für diesen Bereich zwei bevorzugte Lösungen an, die Bleigleichwerte von mindestens 1,0 mm beziehungsweise 2,0 mm erreichen. Um bei entsprechender Röhrenspannung einen Bleigleichwert von mindestens 2,0 zu erreichen, kommt beispielsweise die Konstruktion „Safeboard 2,0“ mit zwei Lagen Safeboard plus einer dritten Lage Diamant auf jeder Wandseite zum Einsatz. Neben diesen Vorzugslösungen gibt es viele weitere Konstruktionsvarianten, die sich anhand einer Tabelle je nach gefordertem Bleigleichwert und Röhrenspannung leicht ablesen lassen.

Das Verspachteln der Fugen erfolgt im System mit dem speziell abgestimmten Knauf Safeboard-Spachtel. Eine Hinterlegung der Fugen mit Bleistreifen ist somit nicht mehr erforderlich. Das spart Zeit und Kosten und sorgt für mehr Nachhaltigkeit. Apropos: Für die Strahlenschutzplatte Safeboard stellt Knauf eine Umweltproduktdeklaration (EPD) zur Verfügung, so dass für die Planung alle relevanten Informationen zur Verfügung stehen wie zum Beispiel die Inhaltsstoffe oder der Energiebedarf für die Gewinnung von Rohstoffen oder in der Produktion.

Ohne Blei: Die Abschirmung der Strahlung im Notfallzentrum des Klinikums Chemnitz erfolgte in weiten Teilen mit der bleifreien Strahlenschutzplatte Knauf Safeboard. | Foto: Klinikum Chemnitz
Informationsmaterial anfordern

Projektinformationen

Stichworte

knauf gips, putzsysteme, fassadensysteme, gipsputze, kalkputze, unterputze, oberputze, spachteltechnik, sanierputze, armiergewebe, maschinenputze, wärmedämmung, verbundsysteme, farben, grundierungen, oberflächen, bauplatten, feuerschutz, schallschutz, diamant, lochplatten, schlitzplatten, thermoplatte, gipsfaserplatten, akustikplatten, verbundplatten, deckensysteme, wandsysteme, bodensysteme, abhänger, traversen, fließestriche, trockenestriche, fertigteilest, nivellierestriche, mörtel, brandschutz